Französischer Staat hilft Annecy

Die französiche Kandidatenstadt Annecy kann mit der Unterstützung des Staates rechnen, meldet heute die Süddeutsche Zeitung„. Allerdings wird die Hilfe nur unter Vorbehalt gewährt.

Wie es um die Bewerbung steht, zeigt schon die Tatsache, dass eine Krisensitzung stattfand. Dabei hat die Sportministerin Chantal Jouanno dazu aufgefordert, einen strategischen Plan für die Kandidatur um die Olympischen Spiele zu entwickeln.

Auch der legendäre Skirennläufer Jean-Claude Killy und der ehemalige Hürdensprinter Guy Druit sind besorgt um die Aussichten der Kandidatenstadt Annecy. Auch sie haben drastische Maßnahmen verlangt, um ein Debakel Annecys zu vermeiden.

Wie man sieht, haben auch andere Kandidatenstädte ihre Probleme. Das Rennen bleibt also offen.

Dieser Beitrag wurde unter Annecy abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *